Lupo – Eliot EP

Im Jahre 2010 veröffentlichte der Wiener Dj und Produzent Dominic Plainer aka Lupo auf Jhruza Records seine „Eliot EP“, 2012 folgte der nächste Solo-Streich „A Piece Of Love“ auf Schönbrunner Perlen. Dazwischen war er als Co-Produzent des „Avalon“-Soundtracks, gemeinsam mit Julian Hruza, tätig und startete als Teil des Duo’s Julian und der Fux mit der Single „Speckbrot“ durch. Lupos Produktionen heben sich durch sonische Tiefe von cleanen Techno- oder House-Produktionen ab und kitzeln Gehörgänge auch außerhalb des Clubs, dies bewiesen auch schon diverse Remixe in der Vergangenheit.

Bereits Ende der 90er begann Lupo an den Plattentellern zu schrauben und sich im Studio die Nächte um die Ohren zu schlagen. 2005 kam dann dank extravaganten Liveshows und popigen Hooks der erste, fast unerwartete, Erfolg als Teil des Duo’s Fuxblut, deren Track „Lenkdrachen“ auf Great Stuff Recordings erschienen ist. Dieser wurde unter anderem von Laurent Garnier, Djuma Soundsystem oder Tomas Barfod (WhoMadeWho) gespielt, geliebt und gechartet. Die Liebe fürs Detail hat Lupo bis heute nicht verloren. Er setzt jedes Element gezielt ein und beweist Gespür für knackige Club-Tracks, wie für vielfältige Musikalität und Melodien.

 

© 2010 j.hruza records | Laudongasse 60 | 1080 Wien