Julian & der Fux – Vanille

„Du machst mich erlegen, deinem Zucker ergeben“ raunt Julian im Titeltrack „Vanille“ des Debut-Albums der österreichischen Elektro-PopBand Julian & Der Fux. Ähnlich verhält es sich mit der Musik der beiden Wiener Musiker – sie ist eine zwingende Mixtur aus stilvollem Pop und treibender Clubmusik von internationalem Format. Einzigartig in der Klangfarbe, aufregend im Geschmack und ausgewogen im Abgang – eine süße Versuchung eben.

Ant Antic – Blood Sugar

With their debut release „Blood Sugar“ the duo Ant Antic, consisting of Marco Kleebauer and Tobias Koett reveal their innermost. The songs constantly fluctuate between two emotional realms, giving dreamy melancholia and carefree weightlessness equal room. Slightly wistful, but continuously hopeful and urgent, they pave their way between Ambient and Electronic towards contemporary R&B.

T Raum – Let Me Glow

Das Duo T Raum, bestehend aus Johan Johanson und Arne Mai, legt nochmals nach! Ihre „In Life“ EP noch im Ohr, kommt mit „Let Me Glow“ schon der nächste Release voller eingehender und euphorisierender Tracks. Der Opener „Do You“ ist ein lupenreiner Deep-House-Tune, der sich in dämmrigen und nebeligen Gegenden wohl fühlt und entfalten kann. Für „Let Me Glow“ haben sich die beiden wieder, wie schon für „In Life“, Unterstützung von Simple One geholt, der mit seiner soulig-warmen Stimme den perfekten Unterbau für diesen hoffnungsvollen und zuversichtlichen Track stellt.

Copyright © jhruza records 2018